Hightech Firmenevent

Die TABTOUR ist ein ausgereiftes Spiel-, Trainings- und Tagungsmodul, das mittels Hightech und Echtzeitsteuerung neue Maßstäbe für Großgruppenevents setzt. Eine aufwändige Software-Eigenentwicklung bildet das Herzstück der mit dem Brandenburger Tourismuspreis ausgezeichneten Anwendung, mit der sich Veranstaltungen für bis zu 1.000 Teilnehmer indoor und outdoor per Smartphone oder Tablet-PC steuern lassen.Gleich nach ihrer Ankunft wählen sich die Teilnehmer von Weiterbildungen oder Seminaren über die TABTOUR-App in die Veranstaltung ein. So werden Smartphone oder Tablet-PC während der gesamten Zeit zum digitalen Begleiter. Auf den Geräten lassen sich zum Beispiel kurze Grußbotschaften, Tagesabläufe und wichtige Unterlagen hinterlegen. Änderungen sind so jederzeit möglich und man spart den lästigen Papierkrieg. Vor allem aber vernetzen sich die Geräte mit den anderen Teilnehmern und der Eventleitung, die jederzeit steuernd in den Ablauf eingreifen kann.Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Ursprünglich wurde die TABTOUR als eine Art digitale Schnitzeljagd entwickelt. Dabei werden die Seminarteilnehmer mit Tablet-PCs auf eine interaktive Reise durch beliebige Innenstädte oder Gebäudekomplexe geschickt. Erreichen sie per GPS-Steuerung die zuvor definierten Stationen, erscheint auf dem Bildschirm eine Aufgabe. Für die richtige Lösung gibt es Punkte. Ziel ist es, in der vorgeschriebenen Zeit möglichst viele davon zu sammeln. Den eigenen Standpunkt können die Spieler auf dem Tablet-Display ablesen. Gespielt werden kann an einem oder an mehreren Orten gleichzeitig, sogar weltweit.Die Teams stehen per UMTS permanent in Verbindung. Diese Technik bringt eine Menge Spielspaß. Man kann nicht nur die Position und den Punktestand der anderen sehen, sondern auch Fotos und Kurzmitteilungen austauschen.Mittlerweile nutzen viele Kunden die Möglichkeiten der TABTOUR auch indoor. Während einer Vortragsreihe lassen sich über diese Anwendung kurze Abfragen starten. Das Feedback erscheint innerhalb von Sekunden auf dem Bildschirm. Deutet das Ergebnis darauf hin, dass die Zuhörer die Inhalte einer Lektion schon kennen, kann zum nächsten Kapitel gesprungen werden. Das spart Zeit und Geld. Es lassen sich auch problemlos Fakten per Multiple Choice abfragen. So sehen Seminarleiter und Entscheider, wo es Weiterbildungsbedarf gibt und wie erfolgreich einzelne Seminare bei der Wissensvermittlung waren.

Der permanente Datenstrom ermöglicht zudem eine umfangreiche Auswertung des Events. Wer die TABTOUR wiederholt für seine Veranstaltungen nutzt, schafft eine vergleichbare Datenbasis und kann den Ablauf optimieren und Ressourcen effektiver einsetzen. So nehmen auch die Teilnehmer Einfluss auf die getroffenen Entscheidungen und den Veranstaltungsverlauf.

Ein positiver Nebeneffekt der TABTOUR besteht darin, dass sich auch ältere Mitarbeiter ohne Zwang mit den Tablet-PCs auseinandersetzen und so spielerisch die Möglichkeiten dieser technologischen Neuerungen erfahren.

Die TABTOUR lässt sich problemlos an das Unternehmensdesign anpassen. Neben der grafischen Gestaltung der Bedienoberfläche können Entscheider auch auf die inhaltliche Ausgestaltung der TABTOUR Einfluss nehmen und beispielsweise wichtige firmenpolitische Themen im Rahmen einer Stadtrallye behandeln.

Der Hightechkoffer

Die TABTOUR ist als Abenteuerevent konzipiert worden. Wie bei einer Expedition machen sich die Teilnehmer auf, Neuland zu erkunden. Dazu gehört neben einem motivierten Team und einer guten Strategie immer auch die richtige Ausrüstung. Zu Beginn einer jeden TABTOUR erhalten die Teams deshalb jeweils einen schwarzen Koffer mit einer Hightech-Ausstattung, die in der Stadt, im Gelände und sogar auf dem Wasser stets den richtigen Weg weist.Im Koffer finden die Teilnehmer das Herzstück der TABTOUR – den Tablet-PC. Dieser digitale Begleiter hält während des gesamten Events alle wichtigen Informationen bereit. Er zeigt auf einer interaktiven Karte alle Aufgaben des Spiels und deren genaue Koordinaten an. Per GPS-Signal ist auch die Position aller Teams auf dem Display sichtbar. Dadurch ist die TABTOUR in der Lage, beispielsweise eine Innenstadt oder ein bestimmtes Areal in eine interaktive Spielfläche zu verwandeln. Erreichen die Teilnehmer einen Zielort, erscheint auf dem Display die jeweilige Aufgabe. Ziel ist es, in der vorgegebenen Zeit möglichst viele Punkte durch das Lösen dieser Aufgaben zu sammeln.Über eine aufwendige Software-Eigenentwicklung und UMTS stehen die Geräte untereinander und mit dem Operator der TABTOUR permanent in Verbindung. Das sorgt für eine Menge Spielspaß. Die Spieler sind in der Lage, Fotos und Kurznachrichten auszutauschen und sehen jederzeit, wo sich die anderen befinden. Bis zu 1.000 Teilnehmer können dank dieser Technik an einer TABTOUR teilnehmen. Weltweit kann parallel sogar an mehreren Orten gleichzeitig gespielt werden. Den Überblick behält stets der Operator, den die Teilnehmer jederzeit mit dem Tablet-PC erreichen können. Sollte die UMTS-Verbindung einmal abreißen oder die Technik streiken, hält der Koffer immer auch eine Emergency-Card bereit, auf der alle wichtigen Telefonnummern, Anlaufstationen und Verhaltensregeln vermerkt sind.Mitunter kann es bei einer TABTOUR aber auch durch unwegsames Gelände gehen. Dann wird es Zeit, dem Tablet-PC eine Pause zu gönnen und auf das handliche GPS-Gerät und detailliertes Kartenmaterial zur Navigation zurückzugreifen, das sich ebenfalls im Koffer befindet.Am Ende aller Mühen steht auch bei der TABTOUR die Belohnung – symbolisiert durch ein Medaillon, das fester Bestandteil der Ausrüstung ist. 180 Gramm wiegt es und hat zu Beginn des Abenteuers vier kreisrunde Auslassungen auf der Oberseite. Diese gilt es zu füllen. Die erfolgreichen Teams werden nach und nach die passenden Symbole für Wind, Wasser, Erde und Feuer durch das Lösen verschiedener Aufgaben finden und das Medaillon komplettieren.

Das Medaillon ist eine schöne Erinnerung an die TABTOUR und die erfolgreiche Teamarbeit. Auf Wunsch werden für alle Teilnehmer diese kleinen Trophäen angefertigt. Auch ein Branding ist möglich. Das ist vor allem für Unternehmen interessant, die ihren Mitarbeitern eine bleibende Erinnerung an ein aufregendes Firmenevent schenken möchten.

Zehn Vorteile der TABTOUR

1. Stärkt den Teamgeist
Gruppen von bis zu zehn Teilnehmern werden bei der TABTOUR auf eine interaktive Reise geschickt. Alle Teams orientieren sich während des Spiels anhand einer interaktiven Karte, die über Tablet-PCs oder Smartphones angezeigt wird. Auf dem Plan werden die eigene Position und die Aufgaben des Spiels sichtbar. Die Spieler erkunden nach dem Start die Gegend und steuern per GPS-Signal auf vorgegebene Zielpunkte hin, an denen Aufgaben auf sie warten. Das können ganz unterschiedliche Dinge sein: Zum Beispiel ein Rätsel oder die Aufforderung, ein Objekt zu suchen und zu fotografieren. Echte Teamplayer haben hier die Nase vorn. Nur wer gemeinsam die beste Strategie festlegt und die Stärken und Schwächen seines Teams kennt, wird am Ende die meisten Punkte durch das Lösen der Aufgaben sammeln.
2. Abwechslung statt Langeweile

Der klassische Seminaralltag ist meist geprägt von vielen Vorträgen und reichlich Kaffee. Die TABTOUR bietet hier eine willkommene Abwechslung, ohne dass die Wissensvermittlung zu kurz kommt. Dank moderner Technik ist das Lernen nicht mehr an einen bestimmten Ort gebunden. Die Teilnehmer verlassen im Rahmen einer TABTOUR mit Tablet-PCs und Smartphones den Seminarraum und suchen gemeinsam nach Aufgaben und Rätseln in Gebäuden oder im Außenbereich. Dieses kleine Abenteuer ist eine gute Möglichkeit, etwas frische Luft zu schnappen und die Kollegen bei den Teamaufgaben besser kennenzulernen. Die Themen aus dem Seminarplan werden darüber nicht vergessen, sondern schlichtweg an den anzusteuernden Etappenzielen vermittelt.
3. Spielerisches Lernen

Erreichen die Teilnehmer der TABTOUR per GPS-Navigation bestimmte Punkte auf der vorgegebenen Karte, erscheinen die jeweiligen Aufgaben auf dem Display. Auf diese Weise ist es zum Beispiel möglich, eine vergleichsweise trockene Sicherheitseinweisung in einer Art digitalen Schnitzeljagd zu verpacken. Über gezielte Fragen sind die Veranstalter in der Lage, herauszubekommen, welchen Wissensstand die Teilnehmer auf diesem Gebiet haben. Die Spieler könnten aber auch Vorschläge zur Verbesserung der Sicherheit in der Firma machen. Auch eine Abstimmung wäre möglich, um zu sehen, wie Mitarbeiter bestimmte Dinge bewerten. Die Anwendungsmöglichkeiten sind äußerst vielfältig und können an den jeweiligen Bedarf sehr genau angepasst werden.
4. Neuland entdecken

Die TABTOUR verwandelt Städte und Landschaften in interaktive Spielflächen. Auf einer digitalen Karte werden an exakten Koordinaten Aufgaben und Rätsel hinterlegt. Die Spieler müssen sich anhand des GPS-Signals orientieren, um diese zu finden. Erreichen sie den Standpunkt, erscheint die Aufgaben auf dem Display. Auf diese Weise lernen die Teams die Gegend kennen und erfahren Wissenswertes über die Geschichte oder Traditionen eines Ortes. Viele Veranstalter beziehen Orte ganz bewusst inhaltlich in das Event mit ein.Häufig müssen Spieler Inschriften an einem Gebäude suchen und Aufgaben lösen, die mit den Gegebenheiten vor Ort zu tun haben. Durch den Einsatz der TABTOUR lässt sich eine Weiterbildung in eine Art kleine Städtereise verwandeln, welche den Teilnehmern positiv in Erinnerung bleibt.
5. Großgruppenevent

Die TABTOUR setzt neue Maßstäbe im Bereich Großgruppenevents. In Berlin absolvierten bereits 500, in Barcelona 400 Teilnehmer erfolgreich eine TABTOUR. Damit sind jedoch die Grenzen noch lang nicht erreicht. Bis zu 1.000 Spieler können gleichzeitig an den Start gehen. Und das an einem oder mehreren Orten gleichzeitig – sogar weltweit.
6. Spaß dank Echtzeitkommunikation

Mit dem eigenen Team die richtige Strategie zu entwickeln und sich dann auf den Weg zu den kreativen Aufgaben zu begeben, bringt bereits eine Menge Spaß. Dieser wird noch einmal durch die Möglichkeit gesteigert, während des Events mit allen anderen Teams in Verbindung zu bleiben. Mit den Tablet-PCs oder Smartphones lassen sich Bilder und Kurznachrichten per UMTS austauschen. Zudem kann jeder Spieler auf dem Display und der interaktiven Karte stets die Position aller Teams sehen.
7. Genaue Auswertung

Die Tablet-PCs und Smartphones stehen per UMTS permanent miteinander in Verbindung. Dieser Datenstrom ermöglicht eine genaue Auswertung des Events. Beim Operator der TABTOUR laufen alle Daten zusammen. Somit kann er den Veranstaltern und Teilnehmern auch im Nachgang eine ausführliche Auswertung präsentieren. Es lassen sich der Spielverlauf im Zeitraffer ansehen oder strategische Entscheidungen einzelner Teams rückwirkend betrachten.
8. Weltweit einsetzbar

Die TABTOUR kann grundsätzlich weltweit eingesetzt werden. Sogar an mehreren Orten gleichzeitig. Einzige Voraussetzung ist eine UMTS-Verbindung, damit sich die Geräte vernetzen können. Sollte die Verbindung bei Einsätzen im Ausland streckenweise unterbrochen werden, ist dies jedoch kein Problem. Jedes Team findet in seiner Ausrüstung stets auch ein handliches GPS-Gerät und detailliertes Kartenmaterial. In Notfällen hilft die Emergency-Card weiter, auf der alle wichtigen Telefonnummern, Anlaufstationen und Verhaltensregeln vermerkt sind.
9. Kein Papierkrieg

Umfrage- oder Feedbackbögen lassen sich beim Einsatz der TABTOUR digital über das Display der mobilen Geräte ausfüllen. Veranstalter von Weiterbildungsmaßnahmen sparen sich dadurch nicht nur eine Menge Material, Kosten und Zeit, die Auswertung erfolgt zudem voll digital. Die zeitraubende Eingabe von Daten per Hand entfällt und das Ergebnis erscheint innerhalb weniger Sekunden auf dem Bildschirm.
10. Offen für Ideen

Die TABTOUR bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und setzt inhaltlich keine Grenzen. Unternehmen können nicht nur die Bedienoberfläche des Spiels graphisch an ihr Corporate Design anpassen, sondern auch thematische Schwerpunkte setzen und Inhalte vorgeben. Dank der Erfahrung der TABTOUR-Betreuer werden konkrete Fragen und Aufgabenstellungen so in den Spielverlauf integriert, dass diese nicht störend wirken und ein möglichst unverfälschtes Feedback für die Entscheider liefern. Auch kleine Filme oder andere multimediale Elemente lassen sich problemlos integrieren.

Der Personalchef liebt die TABTOUR

Personalchefs suchen ständig nach neuen Möglichkeiten, die Entwicklung von Mitarbeitern und Teams optimal zu fördern. Die Anforderungen an die jeweiligen Maßnahmen sind dabei höchst unterschiedlich. Mal geht es darum, Wissen zu vermitteln, mal soll das Team gestärkt werden. Auch die Anzahl der Teilnehmer und die örtlichen Gegebenheiten müssen Berücksichtigung finden.Die TABTOUR vereint all diese Faktoren und ist flexibel als Lern-, Spiel- oder Tagungsmodul einsetzbar. Moderne Tablet-PCs, die an die Teilnehmer der TABTOUR verteilt werden, und eine eigens entwickelte Software bilden das Herzstück der Anwendung. Diese Geräte vernetzen sich per UMTS und ermöglichen so eine Kommunikation untereinander und mit dem Operator der TABTOUR. Die technischen Begleiter zeigen bei Outdoor-Anwendungen per GPS-Signal auf einer digitalen Karte den genauen Standort der Teilnehmer. So lässt sich die TABTOUR wie eine digitale Schnitzeljagd einsetzen, bei der die Teams durch Innenstädte oder bestimmte Gegenden navigieren und Koordinaten ansteuern, an denen Aufgaben und Rätsel warten. Für die richtige Lösung gibt es Punkte. Ziel ist es, möglichst viele davon in der vorgegebenen Zeit zu sammeln.Spaß am Lernen
Für diese Suche verlassen die Teilnehmer den Seminarraum und müssen in unbekanntem Terrain im Team verschiedene Aufgaben lösen. Auf diese Weise lassen sich Teamgeist, Spaß an der Veranstaltung und Wissensvermittlung optimal kombinieren. So wird eine vergleichsweise trockene Sicherheitseinweisung mit der TABTOUR als interaktive Reise durch eine Innenstadt für die Mitarbeiter erlebbar. Erreichen sie einen der Zielpunkte, erscheint auf dem Monitor beispielsweise eine Frage zu den Sicherheitsbestimmungen des Unternehmens. Es könnte auch die Aufgabe gestellt werden, drei Vorschläge zur Verbesserung der Sicherheit in der Firma einzutragen. Studien belegen, solche Erlebnisse verbinden und verankern das Wissen nachhaltiger als die klassische Seminarsituation mit PowerPoint Präsentationen und jeder Menge Kaffee.Permanenter Datenstrom
Ein weiterer Vorteil der TABTOUR: Der Veranstalter kann jederzeit in den Verlauf des Events eingreifen und inhaltliche Anpassungen vornehmen. Mit einer spontanen Abfrage oder einem Voting lässt sich innerhalb von Sekunden überprüfen, welche Inhalte die Teilnehmer schon kennen und wo es weiteren Schulungsbedarf gibt. So lassen sich zum Beispiel bereits bekannte Kapitel überspringen. Das spart Zeit und Geld. Die TABTOUR ermöglicht zudem eine genaue Auswertung des Events. Im Nachgang kann der Verlauf des Spiels im Zeitraffer angeschaut werden. Auch lässt sich nachvollziehen, wie die Teams auf bestimmte Situationen und Herausforderungen reagiert haben. Insbesondere durch den wiederholten Einsatz der TABTOUR kann eine vergleichbare Datenbasis geschaffen werden, die den Fortschritt bei der Weiterbildung der Mitarbeiter dokumentiert und hilft, den Verlauf solcher Veranstaltungen zu optimieren.Bis zu 1.000 Teilnehmer
Die TABTOUR lässt sich In- und Outdoor an einem oder mehreren Orten gleichzeitig einsetzen, sogar weltweit. Bezüglich der Gruppengrößen wird ebenfalls größtmögliche Flexibilität geboten. Zwischen 10 und 1.000 Spieler können an einer TABTOUR teilnehmen. Damit setzt die Anwendung neue Maßstäbe im Bereich der Großgruppenevents. Vor wenigen Wochen gingen in Barcelona bereits 400 Mitarbeiter eines großen internationalen Unternehmens erfolgreich auf eine TABTOUR. Künftig ist die Anwendung auch als APP für Smartphones verfügbar.